Acer Iconia A200 einrichten und erster Eindruck

 

Und natürlich habe ich das neue Android Tablet auch direkt an den Strom gehängt und losgelegt. Sehr cool, es vibriert. Frage mich sowieso schon die ganze Zeit, warum Apple das bisher nicht ins iPad eingebaut hat…naja, man braucht ja ein neues bahnbrechendes Feature für das iPad 7.

Also, einschalten, Sprache und Land wählen, mit einem Wlan verbinden, kurzes kleines Update laden, nein noch kein Android 4.0, ins Google Konto einloggen, synchronisieren lassen, Datum und Uhrzeit und fertig sind wir.

Der sonnige Hintergrund lacht einen an und man macht sich erstmal mit den vielen vielen digitalen Knöpfen vertraut. Homebutton, Menü, zurück, Einstellungen, Wlan, Helligkeit, Apps und und und. Hier wird man regelrecht „erschlagen“. Aber genug erzählt, ihr sollt ja schließlich das Video gucken:

Erhältlich bei Amazon

4 thoughts to “Acer Iconia A200 einrichten und erster Eindruck”

  1. Hallo Technikfaultier,
    ich habe ein iPad und werde mir das iPad 3 holen. Ich Surfe, Maile, Twittere und bin viel auf Youtube. Würde für diese Dinge eher ein AI A200 ausreichen oder würdest Du mir zum iPad 2 oder 3 raten? Bin mal auf deine Antwort gespannt. Danke.

    1. Habe auch noch mein iPad 1 und mache eigentlich immer noch 95% aller Dinge dadrauf. Das reicht aus, da braucht man kein A200. Wenn jetzt aber in 2-3 Wochen das iPad 3 kommt, das wird mit dem neuen Display bestimmt ganz neue Maßstäbe setzen. Dafür kostet es aber auch ne dicke Ecke mehr ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.