Amazon Kindle Oasis Test Fazit nach 4 Wochen

Eigentlich sollte der Kindle Oasis schon nach drei Wochen wieder zurück zu Amazon, inzwischen sind aber schon vier rum, ich glaube, die werden mich hauen. Ja, richtig gehört, das ist ein Testgerät von Amazon gewesen, mein erstes überhaupt. Sehr cool. Was weniger cool gewesen ist, ich habe den Kindle Oasis letztes Jahr zum Start direkt vorbestellt. Amazon hat die Bestellung dann aber dermaßen verkorkst, dass das Gerät nie ausgeliefert wurde bzw. mich erst einen guten Monat nach Verkaufsstart erreicht hätte. Und das als Vorbesteller, der ca. 5 Minuten nach der Ankündigung bestellt hat.

Nun gibt es jedoch den Oasis auch in einer goldenen Version und dies nutzt Amazon, um davon Testgeräte unters Reviewvolk zu werfen. Und genau das habe ich in den letzten Wochen auch intensiv getan: Bücher rauf und runter gelesen und auch lesen lassen, denn der Oasis beherrscht auch Amazons Whispersync und Audible. Jedoch verfügt er über keinen 3,5mm Klinkenanschluss, sondern nur über Bluetooth. Funktioniert einwandfrei, jedoch finde ich es etwas ungewöhnlich mit dem ebook-Reader auch Hörbücher und Hörspiele zu hören. Wofür hat man denn sonst ein (Gerät einfügen: Smartphone, Tablet, Lautsprecher mit Digitalem Assistenten). Gerade die ebook-Reader stehen für ich wie kaum ein anderes Produkt nur für eine Funktion, nämlich ebooks lesen. Nichts mit Mails, Surfen oder anderem digitalen Schnick-Schnack.

Und genau diese Disziplin beherrscht der Oasis hervorragend. Automatische Displayhelligkeitssteuerung, tolles Display, mit 7-Zoll größer als die normalen 6-Zoll Kindles, eine gute Verarbeitung und Materialwahl, die sich für meinen Geschmack angenehm halten lässt, und zwei Tasten zum Blättern. Dazu das schnellste eInk-Display, welches ich bisher erleben durfte.

Die Akkulaufzeit wird mit mehreren Wochen angegeben. Was ich dazu sagen kann, das Gerät kam geladen bei mir an, ich habe es nach ca. einer Woche einmal wieder komplett aufgeladen und dann intensiv genutzt und es hat immer noch mindestens 1/3-Akkuladung. Kleiner Minuspunkt, geladen wird noch per Micro-USB-Anschluss und noch nicht über USB-C. Dafür er dann aber wasserfest.

Positiv:
– Display
– Akku
-IPX8
– Bluetooth für den Amazon Kosmos

Neutral:
– Größtenteils Bindung an den Amazon Kosmos

Negativ:
– Preis
– Kein Klinkenanschluss
– Micro-USB


One thought to “Amazon Kindle Oasis Test Fazit nach 4 Wochen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.