Apple HomePod Unboxing und erster Eindruck

Einem netten Zufall habe ich es zu verdanken, dass ich zum Apple HomePod Start noch in den Staaten bin. Wenige Stunden vor meinem Rückflug tapere ich also in den nächst gelegenen Apple Store und schnappe mir einen dieser neuen Lautsprecher / Digitalen Sprachassistenten und freue mich, denn die gibt es erstmal nicht bei uns. Vereinigte Staaten, Vereintes Königreich und Känguruland können sich darauf stürzen und mir stellt sich die Frage, ob ich das Ding denn überhaupt in Deutschland nutzen werden könne. Natürlich kommt das Ami-Gerät mit einem USA Stecker, aber an einem passenden Stromadapter soll es nicht scheitern. Das verbaute Kabel soll übrigens austauschbar sein, auch wenn es im ersten Moment nicht den Anschein erweckt. Was etwaige Bedenken wegen der 110 Volt angeht, keine Sorge, ich glaube Apple baut seine Geräte seit Ewigkeiten schon so, dass alles von 110V bis 240V und 50Hz bis 60Hz problemlos akzeptiert wird.

 

Als Farben gibt es diesmal zwei, Weiß wie hier zu sehen, und Schwarz. Jedesmal mit einer glänzenden Touch-Oberfläche versehen, die bei der dunklen Version wieder sehr an Klavierlack erinnert. Diese dient dann auch gleichzeitig als Bedienungsmöglichkeit direkt am Gerät, mit Pause / Play Funktion, Lauter- und Leisesteuerung, sowie der Möglichkeit einen Titel weiter oder zurück zu springen. Ach ja und Siri kann man auch starten, ohne die Aktivierungswörter „Hey Siri“ zu benutzen. Jedoch frage ich mich, ob man das wirklich will und wenn ja, in welcher Situation. Die Kernfunktion von dem Gerät ist doch, dass ich, wie bei Google Home oder Amazon Alexa, mit ihm reden kann.

Ach ja, diesen Vergleich wird sich der Apple HomePod natürlich auch gefallen lassen müssen. Ich bin mir zwar sehr sicher, dass man alle bisherigen Digitalen-Assistenten-Lautsprecher was die Klangqualität angeht überflügeln wird, allein das Gewicht lässt mich das vermuten, jedoch bin ich sehr skeptisch, was den Funktionsumfang und auch das Nutzungserlebnis angeht.

*UPDATE* Ha, die erste Aussage von Apple stimmt doch, das Kabel lässt sich austauschen, man muss nur fest dran ziehen.

Apple Seite: https://www.apple.com/homepod/

One thought to “Apple HomePod Unboxing und erster Eindruck”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.