Apple Watch Test Fazit nach 72 Stunden

Es sind inzwischen zwar schon 4 Tage vergangen, aber die waren auch nötig, um einen ersten Überblick über Sinn und Unsinn, Vorzüge und Nachteile, Höhen und Tiefen der Apple Watch zu erlangen. Ich hoffe, damit werden bereits die ersten brennenden Fragen beantwortet.

UPDATE: Ah, man sollte auch iHealth auf dem iPhone benutzen, hier werden alle Schritte zusammengezählt.

Positiv:
– Verarbeitung
– Tragegefühl
– Auch bei Helligkeit ablesbar
– Hey Siri Bedienbarkeit
– Mickey Mouse

Neutral:
– Akku hält den ganzen Tag (Smartwatch Standard)
– Nutzen
– Preis

Negativ:
– Verschluss des Armbands
– Akku hält nur einen Tag
– Nur beschränkt anpassbar (Hintergrund, Zifferblatt)
– Extra Ladepad notwenig

3 thoughts to “Apple Watch Test Fazit nach 72 Stunden”

  1. Hallo liebes Technikfaultier. Vielen Dank für den tollen Bericht. Der bestärkte mich in meiner Entscheidung, mindestens noch 1 Generation zu warten mit dem Kauf der AW. Ich war im Vorfeld hin und hergerissen. Jetzt weiss ich, dass ich noch nicht zuschlagen werde. Vielen Dank.

    P.S. Ich bin ein großer Fan deiner Berichte. Erwarte sie schon immer sehnsüchtig 😉
    Grüße aus Mecklenburg/ Vorpommern
    Sven Lindner

  2. Hi!

    Netter Bericht von Dir. Auch ich werde erst mal abwarten, was da so an Nachfolgern kommt.
    Mir sind Euro 500,- für eine Uhr, wo ohne neueres IPhone nichts wesentliches kann, einfach zuviel. Letztendlich ist es (abgesehen vom Pulsmesser) nur ein „Spiegel“ vom Smartphone.
    Da waren die Androiduhren, welche vor einiger Zeit bei Pearl ins Programm genommen wurden, schon weiter. Allerdings haben die sich auch nicht wirklich durchgesetzt. Denke mal, dass die Akku-Technologie hier noch einige Jahre braucht.

    Gruß
    Holger

  3. Hi Technikfaultier,

    erst mal vielen Dank für Deine Mühe, uns elektronische Geräte näher zu bringen. Deine Videos sind mir die liebsten.

    Aner eine Frage zur Watch habe ich noch.

    Wenn ich die Uhr Nachts trage, zeichnet sie dann meinen Schlaf auf, inklusive meinen Ruhepuls? Und wird das ganze dann ausgewertet an meine Healh App gesendet?

    Z.B der Fitbit Charge geht ja automatisch in den Schlafmodus und zeichnet Ruhephasen, Schlafphasen und Durchschnittsruhepuls auf.

    Über eine Antwort freue ich mich sehr, da ich im Netz diesbezüglich nichts finden kann.

    Liebe Grüße Kala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.