Brille online kaufen bei Brille24

Ich habe mich mal zu einem etwas anderem Test hinreißen lassen. Nachdem ich im Fernsehen einen Bericht über Online Brillen Shops gesehen habe und die von der Glasqualität alle in Ordnung waren, dachte ich mir, das probier ich auch.
Also fix den günstigsten rausgesucht und das ist Brille24. Nein, dieser Beitrag ist nicht gesponsort, ich bekomme dafür kein Geld, Werbung, Gutscheine oder sonst was.

Also rüber zu Brille24.de und erstmal ein Modell aussuchen. Es wurde am Ende „Varberg“ in Schwarz. Man hat zusätzlich noch die Möglichkeit ein eigenes Bild hochzuladen, was ich auch getan hab. Sah gar nicht schlecht aus und im Nachhinein passte es auch. Zudem kann man noch per Webcam sich die Brille live aufs Gesicht simulieren lassen. Funktioniert noch nicht so gut, aber naja, nette Spielerei. Fix meinen alten Brillenpass rausgesucht und die Werte eingegeben. Direkt per PayPal gezahlt, Geld wird auch direkt abgebucht und nicht erst beim Versand der Brille, und gewartet.

3 Wochen sollte es ungefähr dauern. 2 Wochen für die Produktion und eine für den Versand. Zwischenzeitlich bekam ich von Brille24 mehrere Emails wegen der Flut in Thailand, sie wären auch betroffen, bitten um Verständnis, es könnte länger dauern. Tat es aber nicht, genau nach 3 Wochen war meine Brille im Briefkasten. Ich fühlte mich durch die Emails sehr gut informiert, genauso muss es sein, da können sich andere Unternehmen mal ein Beispiel dran nehmen.

Aber zurück zu dem kleinem, wirklich kleinem Paket in meinem Briefkasten. Zugestellt ganz normal per Post. Aufgeregt ausgepackt, Lieferzettel und ein weißes (billiges) Plastikbrillenetui, aber he, für den Preis ;o). Drin war die Brille, ein Putztuch und ein Päcken mit Ersatz-Nasenflügel samt Schrauben, sehr schön. Die Brille machte einen sehr guten Eindruck. Warum können Brillen nicht immer so aussehen, wie wenn sie gerade neu sind? Aufgesetzt, passt. Ok, nach einigen Minuten merkt man dann die ersten Druckstellen. Aber mit zarten Fingern und etwas Herumprobieren bekommt man das schon hin. Ansonsten muss man halt zum Optiker gehen, 5,- bezahlen und sich eventuell einen Spruch über die „schlechte“ Qualität anhören. Sagte ich bereits, dass das Ding nur 40,- kostete?

Eine Woche Dauertragen später bin ich immer noch sehr zufrieden mit meiner Brille. Ich kann normal sehen, mir tränen nicht die Augen, auch tut nichts weh, mir wird nicht schlecht oder schwindelig, Monitore und Fernseher sehen aus wie sonst auch. Mit anderen Worten, ein gelungenes Experiment. Ich bin zufrieden und würde es weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.