HyperDrive MacBook Pro Thunderbolt 3 USB-C Hub Unboxing

Mal wieder ein Kickstarter Projekt auf das ich Ewigkeiten warten musste. Beim HyperDrive handelt es sich um einen Adapter für das Apple MacBook Pro (2016er und 2017er Geräte), yeah Dongle-Life ;o) Auch dieser verspricht der schönste, beste, tollste und einzigste Adapter zu sein, den man für die alte Welt noch braucht. Ich hielt das damals in 2016 wohl für überzeugend und habe einfach mal als Early Backer zugeschlagen. Und nun endlich, endlich, kann ich dem Ding auf den Zahn fühlen.
Was ist alles an Bord, bzw. was bekommt man im Austausch für die beiden belegten Thunderbolt 3 Anschlüsse?

– 1x HDMI mit 1080p @60Hz und 4K @30Hz Unterstützung
– 1x Thunderbolt 3 mit Unterstützung für 5K @60Hz oder 2x 4K @60Hz, 40Gb/s Datentransfer und maximal 100W a“full speed power delivery pass through charging“, was nichts anderes heißt, als das die Thunderbolt 3 Spezifikationen auch eingehalten werden.
– 1x USB-C mit 5Gb/s Übertragungsrate, man beachte den Geschwindigkeitsunterschied
– 1x normaler SD Kartenslot (UHS-I 104MB/s)
– 1x microSD Kartenslot (UHS-I 104MB/s)
– 2x USB 3.1 Gen 1 (5Gb/s)

Klingt nach allem was mach braucht, wobei ich mir vielleicht zum kompletten Glück auch 60Hz 4K am HDMI Port gewünscht hätte und vielleicht doch noch einen Ethernet Port. Auch wenn ich mich nicht mehr dran erinnern kann, wann ich den am Mac zuletzt gebraucht hätte. Auch schränkt der Adapter bei der Monitorwahl kräftig ein. Denn wenn es Richtung 4K oder gar 5K gehen soll, dann braucht man schon einen Monitor, der Laden über USB-C unterstützt, sonst ist Essig mit der Stromversorgung, zumindest am 13er MacBook Pro ohne Touch ID und OLED Leiste. An allen anderen kompatiblen Geräten bleiben ja noch die Anschlüsse auf der anderen Seite zur Stromversorgung erhalten.

HyperDrive Kickstarter: https://goo.gl/J86eGX

Faultiers Fünf Folge 240 – Nerd News

Diese Woche mit:
– ich würde hier ja gerne die Aufzählung machen, aber es ist hier in Shanghai bereits 3:20 nachts, ich bin hundemüde, es ist der 6. und letzte Tag der Huawei Pressereise, es ist die 5. Nacht in der ich deutlich unter 5 Stunden Schlaf bekomme. Ich gehe auf dem Zahnfleisch und kippe jetzt hinten über aufs Bett. Hab ich den Wecker eigentlich gestellt? Vielleicht macht ja jemand von euch die Themenliste und ich mache dann copy und paste, aber sorry, ich bin gerade total durch. Und wehe es sagt jetzt jemand, in der Zeit, in der ich diesen Text hier geschrieben habe, hätte ich auch die Themen machen können! Nein, so einfach ist es nicht, dieser Text hier geht im Halbschlaf so runter, alles andere braucht Hirnkapazität, die momentan nicht mehr verfügbar ist. Und warum wird da draußen gerade gestaubsaugt???? Hier ist jetzt 3:22 und Staubsaugen????
Ich geh schlafen, Gute Nacht!

UPDATE:
Diese Woche mit:
– Apple WWDC 2016
– E3 mit neuer XBOX und South Park Spiel
– OnePlus 3 Smartphone vorgestellt und erhältlich
– Steam Sommer Sale 2016
– Amazon gibt 8 Serien Pilotfilme zur Abstimmung frei
– Alien Shirt vom Golem-Tobias

Ankündigung Huawei Pressereise und P9 Plus Verlosung

Vor einigen Wochen bekam ich von der PR-Agentur von Huawei Deutschland die Anfrage, ob mich interessieren würde, wo und wie die ganzen Huawei Geräte entwickelt und produziert werden. Ich habe natürlich ja gesagt und schon wurde ich auf die Liste für die nächste Pressereise nach Shenzhen und Shanghai gesetzt. Die steht nun an und ich will euch natürlich dran teilhaben lassen, daher nun die Ankündigung, und ich konnte noch ein Huawei P9 Plus Gerät für die Reise mit anschließender Verlosung ergattern, als kleinen Dank an euch, denn ohne euch, würde ich zu so etwas nicht eingeladen!


BatteryBox Unboxing und erster Eindruck – Externer MacBook Akku

Ein Produkt um das ich schon sehr lange herumgeschlichen ist, ist die BatteryBox, ein externer Akku für MacBooks. 60Wh werden angegeben, nimmt man da die typischen 3,7 Volt bei Akkus noch hinzu, müsste man so bei 16200mAh Stunden landen.
Beim derzeitigen reduzierten Preis von ca. 200,- bis zur Haustür muss man natürlich erstmal schlucken. Mich spornt es aber umso mehr an, dem Akku kräftig auf den Zahn zu fühlen, ob er denn etwas taugt.

BatteryBox Homepage: https://goo.gl/iow6uP

Medion Life X5001 Test Fazit nach 1 Monat

Es hat etwas länger gedauert, aber nun ist der umfangreiche Testbericht zum Medion Life X5001 fertig. Für 219,- gibt es ein 5 Zoll Gerät mit einem hellen Full HD IPS Display, das jedoch auch stark reflektierend und fingerabdruckanfällig ist.

Positiv:
– helles Full HD Display
– Dual SIM
– MicroSD Slot
– okje Leistung im Alltagseinsatz
– 130gr leicht

Neutral:
– Akkulaufzeit
– Lautsprecher

Negativ:
– Kameraqualität
– kein LTE
– keine Updates zu erwarten
– On/Off-Taste

Medionproduktseite: http://goo.gl/6hJ2CE


BlackBerry Classic einrichten und erster Eindruck

Und direkt geht es weiter mit dem „neuen“ BlackBerry Classic. Ja, ich habe die Kommentare zum ersten BB C Video gelesen, die meisten können mit BlackBerry nicht so wirklich etwas anfangen bzw. nehmen ihnen die alte Hardware übel. Doch es gibt anscheinend auch einige wenige BlackBerry Fans. Und sind wir doch mal ehrlich, genau an diese richtet sich BlackBerry mit dem Classic.

Nano SIM-Karte rein, einschalten, ab ins Wlan, wahlweise noch bei BlackBerry anmelden und schon ist man drin. Im Homescreen? Nein, BlackBerry macht es nämlich genau richtig und schickt einen erstmal ins Trainingslager um die doch etwas andere Bedienung von BlackBerry 10 zu erlernen.

BlackBerry Classic bei Sparhandy: http://goo.gl/XdZ3mL