Lenovo Yoga Book Windows Version Unboxing

Es ist kein Geheimnis, das neue Lenovo Yoga Book hat es mir angetan. Ich finde es wirklich toll von Lenovo, dass sie sich mal trauen etwas komplett neues auszuprobieren. Mit der Android Version konnte ich am Wochenende bereits herumspielen, jedoch kamen so viele Fragen und Wünsche zur Windows Version herein, dass ich mich auf die Lauer gelegt habe und eben eine Windows Variante bei Saturn ergattern konnte. Und nun bin ich natürlich gespannt, wie gut Windows auf dem Intel Atom, 4GB RAM Gerät läuft, was die Akkulaufzeit macht und wie sich alles im Alltäglich Vergleich zum Android Yoga Book verhält.


Inkubus 300µ anschließen und erster Eindruck

Weiter geht es mit dem Inkubus Rechner. Eingerichtet werden muss eigentlich nichts, lediglich Stromkabel, Monitorkabel (egal ob VGA, DVI oder HDMI), Maus und Tastatur anschließen und einschalten. Erste Beobachtung, ja man nimmt ihn mit den Ohren etwas wahr, aber nur ganz minimal, im Vergleich zu „normalen“ Rechnern ist er flüsterleise.
Fix noch ins Wlan gebracht, ohne die beiliegende Antenne zu verwenden, und einige Benchmarks laufen lassen.

Inkubus Seite: http://inkubus.de

Inkubus 300µ Unboxing – Würfel PC aus Holz

Na da habe ich aber nicht schlecht gestaunt als vor einigen Wochen der Sebastian von Inkubus anfragte, ob ich nicht den 300µ testen möchte. Einen würfelförmigen PC in einem Holzgehäuse. Davon hatte ich noch nie gehört und natürlich schaue ich mir so etwas dann auch gerne an. 20x20x20cm sind die Abmessungen und der erste Eindruck von außen ist erstaunlich gut. Absolut mal was anderes, jedoch muss es das für 1350,- auch sein.

Inkubus Seite: http://inkubus.de

Point of View P1160W Tablet Unboxing und erster Eindruck

Ich gebe es zu, es war ein Spontankauf. 250 Euro? Was kann da schon schief gehen? Zum Vergleich das ASUS X205 kostete mich damals ca. 220,- und nun soll man für etwas mehr ein Full HD Gerät mit Touchscreen und Tabletfunktion geben. Puh, das ist mal eine Ansage, auch wenn ich beim Bildschirm-Formfaktor im Tabletmodus eher skeptisch bin.
Bei der inneren Hardware kommt nur lüfterlose Standardkost zum Einsatz: Intel Atom Z3575, 2GB RAM und 32GB eMMC Speicher. 2x USB, 1x microUSB, 1x miniHDMI klingt schon mal nicht schlecht, aber leider gibt es auch wieder einen extra Stromanschluss mit eigenem Netzstecker. Grrr. (Spätere Generationen werden sich wundern, die kennen nur noch einen Anschluss für Alles.)

Microsoft Lumia 640 vs Lumia 640 XL

Unter wir kommen zum großen Finale, dem Vergleich beider Lumia Geräte miteinander. Neben Größe, Akku und Kameras, gibt es jedoch noch weitere Unterschiede. Wir gehen einfach mal alle Kategorien durch und schauen, wer wo die Nase vorn hat:
– Verarbeitung
– Gefühl in der Hand
– Displays
– Latusprecher
– Kameras
– Performance
– Akkulaufzeit
– Preis/Leistung


Microsoft Lumia 640 XL Test Fazit nach 2 Wochen

Auch mit dem großen Bruder des Lumia 640 sind 2 Wochen wie im Flug vergangen. Ja, das Teil ist groß, die Bezeichnung XL sollte Hinweis genug gewesen sein, jedoch ist ein 5,7 Zoll Gerät erstmal gewöhnungsbedürftig.

Positiv:
– Preis
– Kameras für den Preis super und brauchbar
– lange Standby Zeit
– Displayqualität und Blickwinkel
– Tap to wake on

Neutral
– Display spiegelt, aber dafür auch hell
– Material, Verwirrung bei matten & glänzenden Rückseiten
– Geschwindigkeit beim App starten/wechseln

Negativ
– nur 1280×720 Auflösung, bei 5,7 Zoll knapp 260ppi
– Windows Phone App Store


Microsoft Lumia 640 Test Fazit nach 2 Wochen

Ruck zuck sind 2 Wochen mit dem 640 rum, Zeit für ein Fazit. Für einen Preis von ca. 135,- ein wirklich sehr gutes Gerät. Bravo Microsoft, es hat nur einige Jahre gedauert, aber ihr habt endlich ein überzeugendes Einstiegsgerät erschaffen, um Leute für Windows Phone begeistern zu können. Es war ein langer Weg, von früheren Nokia Lumia Versionen, über das 630, zum 535 und endlich sind wir beim 640 gelandet.

Positiv
– Preis
– endlich 1280×720 Auflösung, bei 5 Zoll fast 300ppi
– Kameras für den Preis super und brauchbar
– Lauter Lautsprecher
– Tap to wake on

Neutral
– Display spiegelt, aber dafür auch sehr hell
– Material, Verwirrung bei matten & glänzenden Rückseiten
– Geschwindigkeit beim App starten/wechseln

Negativ
– Lautsprecher auf der Rückseite doof positioniert
– Displayblickwinkel
– Windows Phone App Store