Googles neue Privacy Policy

 

Während die ganze Welt noch auf Apple neue Zahlen starrt, ja sie haben ganz viel Geld verdient, haut Google mal eben eine neue Privacy Policy raus, bei uns auch Datenschutzrichtlinie genannt.

Sie tritt ab 1.März 2012 in Kraft und ihr stimmt ihr zu, wenn ihr ab diesem Datum einen von den Google Diensten nutzt. Mit anderen Worten, ihr könnt ihr nicht entkommen. wuuuuuuh, düsteres Szenario heraufbeschwör.

Aber im Ernst, was bedeutet das? Google quetscht euch einfach die Erlaubnis ab, Daten die sie über euch in einem ihrer Dienste sammeln, in den anderen Diensten anzuwenden, um das dortige „Erlebnis“ besser für euch zu gestaltet.  Klingt kompliziert?

Sagen wir, ihr sucht Harry Potter (Alle Rechte bei WB und dieser Britischen Autorin), meint aber nicht den Zauberlehrling(Alle Rechte bei WB und dieser Britischen Autorin), sondern euren Schottischen Klempner um die Ecke. Das merkt sich Google dann und wenn ihr demnächst auf YouTube nach eurem Harry Potter sucht, dann werdet ihr nicht mit Filmtrailer, Verarschungen oder Nachspielszenen aus Hogwarts(Alle Rechte bei WB und dieser Britischen Autorin) bombardiert, sondern ihr kommt direkt zu den Do-it-yourself Videos eures Klempners.

Immer noch nicht verstanden? Ach, beißt mich doch und schaut euch einfach das Google Video an ;o)

2 thoughts to “Googles neue Privacy Policy”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.