HTC One M8 Test Fazit nach 72 Stunden

Und schon sind einige Tage mit dem neuen HTC One M8 vergangen. Den Vorgänger habe ich ja noch gut im Kopf, war er doch mein persönlicher letztjähriger HTC vs Samsung Sieger. Dieses Jahr wird auf 5 Zoll vergrößert und das Gerät ganz schön verlängert. Zu lang für meinen Geschmack muss ich leider feststellen. Die Verarbeitung ist 1A und wer wieder auf Android Gerät ohne Plastik und Gummi setzen will, der wird um das M8 wohl nicht herumkommen. Der mal wieder bescheuert platzierte On/Off-Schalter wird dank Wischgesten und Standby Widget zum Glück nicht gebraucht.

Das Gerät rennt, nicht einmal konnte ich Mikroruckler bemerken und auch das neue Sense 6 hält sich angenehm zurück. Die Lautsprecher setzen wieder neue Maßstäbe in der Smartphonewelt, dafür enttäuscht die Hauptkamera. Durchgehend vernünftige Bilder, Fehlanzeige, trotz der von HTC so gelobten Ultrapixel und 2. Kamera für die Tiefe. Das könnten sie sich langsam wirklich schenken und einfach ein gutes 8MP-12MP oder sonst was Modul verbauen, in der 2. One Generation immer noch ein so unsolides Bauteil zu nehmen und dann auch noch so zu bewerben, ne, das ist nichts.
Dafür gibt es endlich einen MicroSD Kartenslot bis 128GB und einen 2600mAh festverbauten Akku, der auch einen intensiveren Nutzer über den Tag bringen kann. Drahtloses Qi Laden gibt es nicht, wohl wegen der Aluminiumrückseite, dafür unterstützt wird OTG und MHL unterstützt.
Der Preis von 650,- ist happig und an der obersten Grenze. Besser noch einen Monat warten, dann sollten wir bereits bei 600,- und drunter sein. Und vor dem Kauf unbedingt schauen, dass man das Gerät mal in die Pfoten bekommt, ob es nicht zu groß/lang/schwer ist.

UPDATE: Ja, im Video wird manchmal Samsung statt HTC genannt, sorry dafür, macht einfach ein Trinkspiel draus, und beim nächsten Samsung Video sag ich einfach HTC zum Ausgleich.

Der Infrarotsender scheint doch wieder in der Taste zu sitzen.


One thought to “HTC One M8 Test Fazit nach 72 Stunden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.