Huawei Mate 10 Unboxing und erster Eindruck

Heute habe ich mich sehr gefreut, denn das Huawei Mate 10 ist bei mir eingetroffen. Kein Pro, kein lite, nein, die normale Version ohne Zusatz. Was? Kommt die jetzt etwas auch zu uns nach Deutschland? Nein, nicht dass ich wüsste, dieses Gerät habe ich mir für 545 Euro aus England besorgt und ich bin sehr gespannt, was uns bisher vorenthalten wird ;o)

Wenn man sich den UVP anschaut, so sollte das Mate 10 700 Euro kosten und das Mate 10 Pro 800 Euro. Diese 100 Euro Aufpreis würde ich persönlich schnell gerechtfertigt bekommen, denn wir haben beim Vergleich Mate 10 vs Mate 10 Pro unter anderem folgende Unterschiede:
– 4GB RAM vs 6GB RAM
– 64GB Speicher vs 128GB Speicher
– und, vielleicht am wichtigsten IPS LCD vs OLED als Displaytechnologie.

Was beiden Geräten gemein ist:
– der Kirin 970 mit NPU als Herzstück
– die Kameras, mal wieder mit Leica Kooperation
– und der große 4000mAh Stunden Akku, der die Huawei Mate Reihe so auszeichnet.
– ach ja und beide verfügen über USB-C und einen Infrarotport.

Jedoch kann das normale Mate 10 auch punkten und zwar mit:
– der Möglichkeit für microSD Karten, also wieder Dual-SIM oder Single und microSD-Speicherkarte
– es hat einen ganz normalen 3,5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer
– und es kommt im normalen 16:9 Displayformat und setzt nicht auf 18:9 wie so ziemlich fast alle anderen. Yeah Videos!

Persönlich und aus dem Bauch heraus gefiel mir damals beim Mate 10 Event bereits das normale 10er besser. Ja, ich bin ein Freund von microSD Karten und Kopfhöreranschlüssen. Jedoch bin ich etwas skeptisch, was das Display angeht. Natürlich hätte ich es am liebsten, wenn auch das 10er das OLED Display vom Pro hätte, ok, zumindest die gleiche Technologie, aber dann gerne die 16:9 beibehalten. Bei der Displayqualität und auch bei der Akkulaufzeit im Vergleich mache ich mir aber so meine Gedanken. Die nächsten Test-Tage und Wochen werden da aber sicherlich für Klarheit sorgen.

Die Mate 10 Reihe bei Amazon: http://amzn.to/2jNDI84

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.