Napster iOS Test

 

Napster kennt ja wohl jeder. Früher waren sie einmal DIE Tauschbörse schlechthin. Nach zahlreichen Verfahren ist man dann legal geworden und ist heute einer der großen Musik Streaming Anbieter.

15 Millionen Songs sind aktuell bei Napster zu finden, darunter eigentlich fast alle aktuellen internationalen Charts und Alben. Bei den „Randgruppen“ wird es dann zum Glücksspiel. Die Ärzte sind gar nicht vertreten die Toten Hosen zu 1/3. Gerade dafür empfehle ich die 7 Tage Testphase. Sucht gezielt nach den Interpreten und Alben die euch interessieren. Wenn ihr natürlich schon alles eurer Lieblingsgruppen habt, dann ab damit zu Google Music oder iTunes Match und gut ist.

Auch viele deutsche Hörspiele und Hörbücher sind bei Napster vertreten. Z.B. alle Ken Follet Titel. Wer aber jetzt an TKKG und Drei Fragezeichen denkt, der wird enttäuscht, nur einige Titel sind verfügbar. Bei John Sinclair sieht es etwas besser aus.

Das ganze gibt es natürlich auf eurem Computer, aber was uns jetzt gerade interessiert ist die iOS App. An Android ist natürlich auch gedacht. Windows Phone lässt noch auf sich warten.

Universal App gibt es für iOS zum Glück, daher habe ich es für die Übersichtlichkeit mal auf dem iPad gefilmt. Schön übersichtlich ist alles sortiert. Alben, Charts, Titel, Radio. Auch gibt es eine Suchfunktion, die gefällt mir aber leider gar nicht, da immer nur nach Titel oder Interpret oder Album gesucht werden kann. Sehr ärgerlich bei Titeln mit vielen Versionen. Eine gewohnte Suche im „Google-Style“ wäre um einiges Besser.

Noch positiv zu erwähnen ist die gelungene Integration in das Sonos System. Hier lässt sich das Napster Abo problemlos nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.