Acer Iconia Tap A200 noch kein ICS Update in Deutschland

Während wohl schon die ganze Welt jubelt, weil das Android 4.0 Update, also Ice Cream Sandwich, für das Acer A200 Tablet ausgerollt wird, bin ich enttäuscht. In Deutschland ist es nämlich noch nicht so weit. Hier wird einem 3.2 noch immer als up-to-date verkündet. Also, keine Panik, bevor ihr jetzt alle freut und dann enttäuscht werdet. Unser Update wird auch noch kommen. Ganz sicher. Steht ja schließlich auf der Verpackung. Und der wird man ja wohl noch vertrauen können ;o)

Via(netbooknews)

Acer Iconia A200 von Amazon ist angekommen

 

Ich habe am Mittwoch ja schon rumgeschrien, dass das A200 endlich in Deutschland verfügbar war (Acer Iconia A200 Android Tablet endlich in Deutschland erhältlich). Nach einem Tag Bedenkzeit habe ich dann auch zugeschlagen. Es hat mich einfach in den Fingern gejuckt. Besonders wenn das Android 4.0 Update kommt, stelle ich es mir sehr genial vor ein 10 Zoll Tablet mit Ice Cream Sandwich zu haben.

Nicht lange gefackelt, ausgepackt und angeworfen das Teil. Der erste Eindruck ist ungewohnt aber gut. Unboxing Video ist auch schon fertig und auf YouTube freigegeben:

 

Acer Iconia A200 Android Tablet endlich in Deutschland erhältlich

 

 

Ne, was haben wir lange darauf gewartet. Das Acer Iconia A200 ist nun endlich in Deutschland erhältlich. Amazon hat es gerade „Auf Lager“ gesetzt, heute früh waren es noch 2-4 Wochen Lieferzeit. Ausgeliefert wird es mit Android 3.2. Android Icecream Sandwich (ICS) also die neue Version 4.0 soll es definitiv bekommen. Ob sie schon als Update verfügbar ist, darüber schweigt das Internet.

Für 369,- und damit 130,- günstiger als ein iPad 2 bekommt man auch 10 Zoll, Dual Core CPU, 16GB Speicher und Bluetooth, soweit alles gleich. Zudem gibt es aber keine Kamera auf der Rückseite, jedoch 2MP vorne, einen MicroSD Kartenleser  und eine höhere Auflösung von 1280×800.

Zuschlagen und testen würde ich sehr gerne, werde aber wohl aus Zeitmangel passen müssen. Das Samsung Galaxy Nexus, ganz viele Weihnachtsgeschenke und die neue Canon Legria HF M46 warten immer noch auf ihre Testberichte.

Apple iPad vs Computer Hersteller

 

Ne ist das schön. Da hat sich mal wieder irgendein Analyse Institut dran gemacht, zahlen zusammengesucht und eine Grafik rausgehauen. Herausgekommen ist ein wirklich anschauliches Machwerk, welches den „leichten“ Einfluss des iPads auf den globalen Marktanteil der verschiedenen Computerhersteller zeigt.

Acer, Dell, HP und Lenovo verlieren deutlich Marktanteile, während Apple so was von zulegt, dass man sich fragt, wo soll das noch hingehen.

Aber seht selber:

Quelle: TechFortune

Acer 27 Zoll Monitor Setup

 

Ich bin übrigens auch endlich dazu gekommen meinen neuen 27 Zoll Monitor von Acer mal zu testen. Genauer gesagt handelt es sich dabei um das Modell Acer S273HLAbmii.

Gründe warum ich ihn mir gekauft habe:

  1. Er war mit 215,- im Amazon Warehouse Deal unverschämt günstig
  2. Er hat 2 HDMI Eingänge und eingebaute Lautsprecher
  3. Das Design hat mich sehr angesprochen
Betrieben wird das ganze an meinem MacBook Air. Da kein HDMI Kabel beiliegt, hab ich auch noch fix ein 1,5 Meter langes für 3,52 dazu bestellt.

Apple verwendet an seinen Geräten nicht den überall sonst verbreiteten HDMI Anschluss, sondern muss mal wieder mit seinem Mini DisplayPort einen Sonderweg gehen (Grrrrr). Bedeutet, dafür musste auch wieder ein Adapter her. Mutig wie ich bin, habe ich auch wieder für 6,99 zum billigsten Adapter gegriffen.

Direkt das Ergebnis, alles funktioniert wunderbar. Der Ton wird 1A über über Adapter und HDMI wiedergegeben. Das Bild ist groß, vielleicht zu groß und wenn man kleinere Monitore mit Full HD gewohnt ist, kommen einem 27 Zoll mit einer Auflösung von 1920×1080 im ersten Moment etwas „unscharf“ vor. Ich muss aber sagen, 10 Zentimeter mehr Abstand und 1 Tag Eingewöhnung und alles ist Bombe. Nur die Boxen sind eine Enttäuschung. So, dass war es erstmal. Mehr Erfahrungsberichte werden noch folgen ;o)

Acer Timeline X 4830TG ist da

Da ist das Stück auch schon. Auf den ersten Blick macht es schon mal einen sehr guten Eindruck:

Was mir gefällt:

  • fühlt sich gut an, netter Alu Deckel, sonst Plastik
  • das Blau sieht eher dezent aus, nicht so grell wie auf den Produktphotos
  • für ein Gerät mit DVD Laufwerk dünn
  • tolles Keyboard, gutes Touchpad mit 2 Tasten

Was mir nicht gefällt:

  • das Netzteil ist wohl das größte, was ich je an einem Notebook gesehen habe.
  • der Akku ist fest eingebaut und kann nicht mal eben getauscht werden
  • wieder schön viele Aufkleber auf dem Gerät

Sonstiges:

  • der Akku wird wohl locker 8-10 Stunden halten, da ist die Netzteilgröße und der Festeinbau auch egal

Acer Aspire TimelineX 4830TG

Gerade beim heutigen Amazon Cyber Monday Reloaded (boah wer denkt sich diese Namen aus?) endlich, denn das Gerät war schon zum 3. Mal dabei, beim Acer Aspire TimelineX 4830TG zugeschlagen.

Nein, nicht für mich, aber ich werde das Gerät geliefert bekommen, darf es auspacken und einen Abend lang testen, yippi ;o)

Also freunde der Notebookunterhaltung, freut euch auf ein spannendes Unboxing, Game, Tests und HD Videos in allen Farben und Formen.

Gekostet hat das Gerät 549,- und es sind noch einige bei Amazon da:

Amazon Cyber Monday Reloaded

 

Acer Aspire 5742G Bericht

Die Tage ist bei mir ein neues Notebook für einen Kumpel angekommen. Bedingungen waren wieder mal einfach, soll alles können und nichts kosten. Naja, das ist übertrieben, 500,- waren absolutes Maximum und ältere Spiele, besonders Rollenspiele, sollten darauf laufen.

Meine Wahl fiel auf das Amazon Top listed Notebook Acer Aspire 5742G. In der 374G32Mnkk Ausführung. Je nach Zeitpunkt kostet es zwischen 400,- und 449,- bei Amazon.

Das glossy Display war egal, da das Notebook eh nur auf dem Schreibtisch oder Sofa eingesetzt wird. Der i3 370M Prozessor reicht dicke aus. 320GB HDD sind auch mehr als genug, wenn man von 120GB kommt ;o) Und die ATI 5470 GPU sollte einen anständigen Job bei den alten Spielemöhren machen.

Das Testvideo zeigt eigentlich schon alles. Der Lüfter ist angenehm ruhig. Wenn er dreht dann sehr leiste. 1000 mal besser als beim blöden G62 von HP. Sound ist auch in Ordnung, trotz des anscheinend nur einen Lautsprechers. Beim YouTuben, Videos schauen und Spiele testen ist mir jedenfalls nichts negatives aufgefallen. Power hat das Ding sowieso genug. Akkulaufzeit würde ich jetzt mal auf 3-4 Stunden tippen, je nach Auslastung bei normaler Benutzung, d.h. ohne Flash, Spiele oder sonstige anstrengende Dinge.

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung, wenn man mit einem Glossy Display leben kann. Die 100,- mehr im vergleich zu den Einstiegsgeräten von Asus zeigen ihren Nutzen in einem stabileren Gehäuse, einer besseren Tastatur und natürlich in einer vernünftigen Einstiegsgrafikkarte.