Google startet Google Play

Google hat soeben Google Play auf die Menschheit losgelassen. Ok, Menschheit ist jetzt übertrieben, denn im vollen Umfang funktioniert es, wie so oft, nur in den USA.

Was Google Play überhaupt ist? Google packt all seine Content Dienste nun unter ein Dach. Filme, Musik, Apps und Bücher finden sich jetzt alle unter Google Play wieder. Und Google wäre nicht Google, wenn nicht alles vernetzt wäre. Und so ist es auch. Egal ob PC, Android Phone oder Tablet, einmal gekauft oder ausgeliehen, steht euch euer Produkt auf all euren Geräten zur Verfügung.

Musik am PC kaufen und direkt auf dem Smartphone hören. Ein Buch in der Bahn auf dem Smartphone anfangen zu lesen und abends im Bett auf dem Tablet an der selben Stelle weiterlesen. Cloud wie man es sich wünscht. Natürlich, haben wir soetwas bisher auch von Apple gesehen. Aber im Punkt Filme hat Google die Nase vorn. Diese können nämlich ohne Probleme auf all euren Geräten geschaut werden und müssen nicht erst mühsam von einem Gerät auf das nächste geschoben werden. Das Ganze geht ganz klar Richtung Apple und seine Store Dienste. Auch Amazon darf sich „angegriffen“ fühlen.

Größtes Manko zur Zeit, wie oben erwähnt, es funktioniert bisher nur den den USA. Movies, Music und Bücher sind hier in Deutschland nicht verfügbar. Einzig Apps funktioniert bereits. Ich denke aber, es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis Google Google Play auch bei uns anbietet. Jedoch tippe ich eher auf Jahre als Monate.

UPDATE: Etwas gibt es dann aber doch für und deutsche Nutzer. 25 beliebte Apps werden für nur 49 Cent rausgehauen.

Download von Google Music jetzt offiziell und ganz einfach

 

Update 08:32: Da ich gerade danach gefragt wurde, in welcher Qualität überhaupt bei Google gekaufte Musik heruntergeladen wird. Die bekommt ihr als 320kbps Mp3s auf eure Platte.

Nicht bei Google gekaufte Musik kommt in der Qualität wieder auf eure Platte, wie ihr sie hochgeladen habt. Also kein Upgrade der Qualität wie bei iTunes Match.

Da wacht man morgens auf und denkt an nichts Böses, da kommt die Hammer Meldung. Google ändert etwas an Google Music und es ist…..Trommelwirbel….jetzt kann man ganz offiziell und einfach seine Musik wieder runterladen. Yippi!!!


Im Browser geht es schon ganz einfach. Da erscheint jetzt der neue Punkt Download Song oder Download Album, je nachdem.

 

Einschränkung jedoch beim Browser Download, das klappt jedoch nur 2 Mal. Besser als nix, denkt ihr euch, aber es geht ja auch noch anders und zwar mit dem Google Music Programm, ihr wisst schon, dass womit ihr eure Musik zuerst überhaupt hochgeladen habt.

Im Google Music Upload bzw. jetzt auch Download Tool sieht es dann mit neuem Reiter so aus:

Dort kann ich dann so oft ich will meine komplette Sammlung in einen Ordner meine Wahl herunterladen. Irre. Damit entfällt DER Hauptkritikpunkt an Google Music.

Ich freue mich jedenfalls riesig über diese Neuerung. Was meint ihr? Ist Google Music nun eine ernstzunehmende Sicherung eurer Musik?

Single der Woche aber jetzt gratis bei iTunes

 

In den USA schon lange erhältlich, jetzt auch bei uns. Apple führt in seinem iTunes Store die – Single der Woche ein-. Damit ist schon alles gesagt. Jede Woche gibt es jetzt eine Single, die man gratis laden kann. Wuhu.

Vielleicht kommt da mal was für den einen oder anderen Interessantes. Den Anfang macht zumindest Felix Meyer mit Aus dem blauen Himmel….. wer kennt es nicht… Also, ähm ja, wer sich das antuen, äh erkunden möchte, schlagt zu, singt es mit und postet ein Video davon auf YouTube.

Napster iOS Test

 

Napster kennt ja wohl jeder. Früher waren sie einmal DIE Tauschbörse schlechthin. Nach zahlreichen Verfahren ist man dann legal geworden und ist heute einer der großen Musik Streaming Anbieter.

15 Millionen Songs sind aktuell bei Napster zu finden, darunter eigentlich fast alle aktuellen internationalen Charts und Alben. Bei den „Randgruppen“ wird es dann zum Glücksspiel. Die Ärzte sind gar nicht vertreten die Toten Hosen zu 1/3. Gerade dafür empfehle ich die 7 Tage Testphase. Sucht gezielt nach den Interpreten und Alben die euch interessieren. Wenn ihr natürlich schon alles eurer Lieblingsgruppen habt, dann ab damit zu Google Music oder iTunes Match und gut ist.

Auch viele deutsche Hörspiele und Hörbücher sind bei Napster vertreten. Z.B. alle Ken Follet Titel. Wer aber jetzt an TKKG und Drei Fragezeichen denkt, der wird enttäuscht, nur einige Titel sind verfügbar. Bei John Sinclair sieht es etwas besser aus.

Das ganze gibt es natürlich auf eurem Computer, aber was uns jetzt gerade interessiert ist die iOS App. An Android ist natürlich auch gedacht. Windows Phone lässt noch auf sich warten.

Universal App gibt es für iOS zum Glück, daher habe ich es für die Übersichtlichkeit mal auf dem iPad gefilmt. Schön übersichtlich ist alles sortiert. Alben, Charts, Titel, Radio. Auch gibt es eine Suchfunktion, die gefällt mir aber leider gar nicht, da immer nur nach Titel oder Interpret oder Album gesucht werden kann. Sehr ärgerlich bei Titeln mit vielen Versionen. Eine gewohnte Suche im „Google-Style“ wäre um einiges Besser.

Noch positiv zu erwähnen ist die gelungene Integration in das Sonos System. Hier lässt sich das Napster Abo problemlos nutzen.

iTunes Match bald in Brasilien

Na super, da entwickelt Apple das, in meinen Augen, geniale iTunes Match und wir bekommen es erstmal nicht. Ihr wisst schon, das ist das, wo man ca. 25,-/Jahr zahlt und (fast) all seine Musik, egal wo auch immer sie hergekommen ist *zwinker**zwinker*, über Apple Server „waschen“ kann. Zusätzlich hat man dann auch den Service all seine Musik, immer und immer wieder von Apple Servern herunterzuladen. Nimm das Google Musik ;o)

Aber zurück zum Thema. Apple hat nun angekündigt den iTunes Store in 16 Südamerikanischen Ländern zu starten. (Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Dom Rep, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Panama, Praguay, Peru und Venezuela, wer es genau wissen will).

Die eigentliche Meldung ist aber, dass BRASILIEN, als erstes Land außerhalb der USA besagtes iTunes Match bekommt. Nicht Kanada, nicht das Vereinigte Königreich, nein, Brasilien! Ich habe mich ja damit angefreundet, dass wir das hier in Deutschland sobald nicht bekommen (Danke GEMA und Musikverlage), aber Brasilien??? Was kommt als nächstes Nedflix in China???? Grummel